Anfang der Webseite Direkt zum Inhalt springen
Start Hauptinhalt der Webseite

Tiereinstreu

Die besonderen veterinären Vorteile und Kostensparpotentiale von Miscanthus als Tiereinstreu sind unbestritten und vielfach belegt. Die langjährigen Lieferungen an renommierte Haltungs- und Aufzuchtbetriebe beweisen dies auch für unsere Produkte. Es bedurfte in den Anfangsjahren einer gewissen Geduld um zu verstehen, wie hartnäckig und langwierig einige Anwender neuen Einstreumaterialien gegenüberstehen. Diese Phase ist überregional bereits überwunden.

Wir könnten jetzt viel zu den Vorzügen und Anwendungen schreiben, aber viel objektiver ist es, die Erfahrungen unserer Kunden zu lesen.

Download Erfahrungsberichte

Neben den primären Einstreuanwendungen bei Pferden und Kleintieren nehmen die Mengenabrufe von Rassegeflügel-Züchtern aber auch Puten- und Hühneraufzuchtbetrieben stark zu. Insbesondere bei langen Einstallungszeiten ist die hohe Saugkraft und Ammoniakbindung ein sehr großer Vorteil gegenüber den herkömmlichen Einstreumaterial. (Diesen Erfahrungsbericht können Sie nur persönlich anfordern)

Bilder zum Vergrößern anklicken

Weitere Verwendungsmöglichkeiten

Aufgrund der pH-Neutralität von Miscanthus kann der anfallende Mist nach der guten landwirtschaftlichen Praxis auf Nutzflächen ausgebracht werden. Wir bieten reinen Pferdemist Kleingärtnern und Gartenbaubetrieben in natürlicher Form oder getrocknet und pelletiert als Dünger an.

Neben der Verwertung als Tiereinstreu werden insbesondere in Frankreich und England Miscanthusfasern auch aus Raufutter bei Rindern sehr erfolgreich eingesetzt. (Diesen Erfahrungsbericht können Sie nur persönlich anfordern)